Skitouren Goms 01.01.20

Skitouren Goms 01.01.20

Weihnachtstage mit Skitouren das "fägt". In meinem aktiven Arbeitsleben war so etwas nie möglich. Nach dem Weihnachtsfest sind wir mit dem Camper auf den Simplon. An dem schönen kalten Platz vor dem Kloster sind uns wieder mal die Wasserleitungen eingefrohren. So fällt das Waschen ins Wasser. Aber trotzdem ist die Skitour auf das Spitzhöreli ein Plaisir. Den Strumwind auf dem Gipfel hätte ich lieber fürs Surfen reseviert. Wegen schlechter Wetterprognose zügeln wir nach Fiesch, wo es uns über Nacht auch prompt einschneit. Käserstatt ist auch bei "erheblich" und Schneetreiben eine genüssliche und sichere Tour. Am 28.12. gehen wir nochmals hoch auf Käserstatt und dann weiter auf den Aenergalen. Eine endlose Skiwanderung, aber unglaublich schön und einsam. Ursula kommt zum Spuren. Ein Highlight. Bei der Abfahrt treffen wir auf unsere SAC Freunde mit Tourenleiter Samuel Reusser. Eine coole Truppe und wir schliessen uns an auf die Tour Stockhorn im Binntal.
Auch dieses Gelände hat enormes Freeride Potential.
Samuel kennt noch die Tour auf das Stocky. Gerne sind wir dabei. Bei Kaiserwetter eine coole Tour. In der Zwischenzeit kommen Raschel und Stefan vom Simplon runter nach Fiesch. Wir machen zusammen die Teltschehorn Route. Wir landen zwar auf dem falschen Gipfel aber dafür ist die Abfahrt umso schöner. Silvester feieren wir in Fiesch und brauchen danach einen Ruhetag.
Die absolut geniale Tour ist dann der Aufstieg aufs Blashorn. Der Schlussaufstieg dort oben ist ein wenig alpin und der Einstieg in die Abfahrtsschneise Steilwandfahren. Dank Sägis Profi-Skills fahren wir in Gelände das wir uns sonst nicht getrauen würden. Der Hammer.
Schöne Tage im Goms, eine Tourenperle. Wir kommen bald wieder, aber zum biken.


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.