Skitour Glatte Grat 12.12.18

Skitour Glatte Grat 12.12.18

Der erste schöne Tag nach Sturm und Schneefall ist immer eine Herausforderung. Die unverspurten Tiefschneehänge, notabene vollgepumpt mit Triebschnee, sind potentielle Mienenfelder.
Mit der Bahn schwebe ich auf Maria-Rickenbach. Mit Kloster und Pilgerhaus ein Kraftort. Bin etwas irritiert, kein einziger Tourenfahrer ist dabei. An anderen Tagen tummelt sich hier halb Luzern.
Umso schöner ist es Richtung Briesenhaus aufzusteigen und dann die eigene Handschrift auf den Berg zu ziehen. Es ist mit Minus 11 Grad saukalt aber schönstes Wetter. Der Sturm hat den ganzen Schnee ins Engelbergertal verfrachtet. Am Gipfel geniesse ich eine Stunde die Sonne und den weiten Blick auf die weissen Gipfel. Für die Abfahrt bleibt eine weisse schmale Triebschneerinne. Es ist anspruchsvol,l die vielen versteckten Felsen zu umfahren. Gelingt auch nicht immer.
Im herrlichen Pilgerhaus geniesse ich eine heisse Suppe mit viel Gastfreundschaft.
Ein herrlicher Tag

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.