Skitour Engstligen 28.01.18

Skitour Aemmertespitz + Tschingellochtihore

Am Freitag nach der Arbeit laden wir unseren Bus und fahren nach Adelboden. Auf dem grossen Parkfeld der Engstligenbahn
finden wir einen versteckten ruhigen Platz. Die Skis und das Tooling-Material haben wir dabei. Der überraschend schöne Morgen macht die Wahl einfach. Auf der Engstligenalp entscheiden wir uns für den Aemmertespitz. Die Hänge des Fitzer und Rotstock sind entladen und die beeindruckenden Lawinenkegel mahnen trotzdem zur Vorsicht. Wir sind die Ersten und alleine im Aufstieg.
Eine sichere "erheblich" Tour. Die Abfahrt in den aufgesulzten Hängen ist so bombastisch, dass wir gleich nochmals hochfellen.
Auf der gemütlichen Terrasse entscheiden wir, anstelle des schattigen Wildstrubels die sonnige Variante Tschingellochtihore zu versuchen. Am anderen Morgen hat es wie erwartet ein riesen Gedränge Richtung Aemmerten. Auf der Sonnenseite sind wir alleine. Innerhalb einer Stunde erleben wir mehr Bergsport als am Vortag auf der ganzen Tour. Steile Aufstiegsspur mit kernigen Spitzkehren. Schmaler Grat mit Portagen. Spannende Routenwahl-Entscheide. Fantastische Rundblicke. Einsamer Gipfel. Die Abfahrt war gestern jedoch definitiv sulziger. Aber das Gebiet auf der Engstligen hat noch viel Potential.
Uebrigens Eisklettern am Weekend ist Geschichte. Im Eisgarten drängeln sich zig Seilschaften um eine handvoll Routen. No more Fun.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.