Klettern Transsibiria

Klettern Transsibiria 18.06.17

2. Ausflug mit unserem Bus in die Berge. Start am Samstagabend. Spontan auf dem Weg Richtung Melchsee-Frutt, haben wir uns an eine Tour vor 4 Jahren erinnert. Hoch über Meiringen wissen wir einen versteckten Parkplatz. Beim Eindunkeln geniessen wir Räucherforelle mit kleinen Kartoffeln und frisch geriebener Meerettich-Wurzel und Frühlingszwiebeln. Vor den Mücken brauchen wir uns nicht mehr zu fürchten eher umgekehrt.
Nach einer ruhigen Nacht mit Waldeulen Begleitung machen wir uns auf den kurzen Zustieg zur Tschorrenfluh. Der 6a Start überfordert etwas die alten Motoren. Aber alte Hasen rennen nicht mehr so schnell fort und die 2. Länge ist dann plaisir.
Die Seilschaft vor uns hat sich verstiegen und seilt wieder ab. Gegen oben werden die Längen sehr spektakulär. Wirklich eine Traumroute. Wunderschön auch der Fussabstieg durch die Bergblumenwiesen. Im Lungernsee haben Sie ein Trampolin platziert.
Das macht auch Spass. Klettern und Badespass, das wars:)
Route Transsibiria 6a Tschorreflue Meiringen
6 SL Läng 180 m, athletisch
6a, 5b, 5b, 6a, 5c, 6a
gut abgesichert

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.