Bikeen Fiesch Reko

Biken Reko Fiesch

Für das "Maya Geburri Happening" in Fiesch haben wir während 4 Tagen die Biketouren rund um Fiesch rekognosziert. Wir haben uns zuerst bem Local Kurt Schweizer schlau gemacht, und dabei ganz heisse Infos bekommen, vielen Dank! Die Eröffnungstour ins Binntal war bei Kälte und dem Regen schon ziemlich hart. Diese Route ist landschaftlich sehr schön. Ohne Motor geht es auch schon ganz schön in die Beine. Im Berghaus Bärgkristall in Fäld haben wir uns aufgewärmt. In dieses wunderschöne Bijoux verliebt sich jeder.
Bei der Abfahrt haben wir auch ein paar sehr knackig Trails gefunden. Einzigartig ist die Tunnelumfahrung von Binn nach Steinmatten. Diese Eindrücke der Schlucht und der Steilhänge bleiben ewig.
Am zweiten Tag die Königsroute von der Fiescheralp nach Riederalp in gemütlicher leichter Abfahrt. Da wir uns den Aufstieg geschenkt haben (Luftseilbahn) fehlt ein bisschen das Endorphine.
Adrenalin holen wir uns definitiv genug bei der Superabfahrt. Je nach Gusto kann man die anspruchsvollen Trails einfach auf der Teerstrasse umgehen. 1700 Hm Abfahrt !!
Nochmals einen Hammer haben wir auf der Chäserstatt Downhill reingezogen. Zuerst ein schweisstreibender Aufstieg. Janos Schweizer auf der Chäserstatt hat uns mit seiner Bierbrauerei und seiner charmanten Art um den Finger gewickelt. Hier werden wir am 6. Juli die feinen Hamburger ausprobieren. Es ist reserviert für uns.
Die Abfahrt hat dann wieder alles von uns verlangt.
Am Samstag sind wir nochmals in eine ander Richtung losgefahren. Aufstieg auf Bellwald und den Chicken-Trail runter. Der Fehlentscheid ins Fieschertal abzuahren hat uns eine Stunde Tragarbei gekostet. Mehr ist nicht mehr drin gelegen.Die Akkus sind leer.
Es hätte noch unzählige Touren hier in Fiesch. Zum Beispiel das Breithorn. Aber wir haben (hoffentlich) noch viel Zeit diese Touren zu befahren.
Geo + Ursula + Fredi

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.